Willkommen!

Der Dachgeber ist ein spezielles Übernachtungsverzeichnis von Radlerinnen und Radlern, die sich bereit erklärt haben, anderen RadlerInnen auf Tour für eine Nacht eine einfache, kostenfreie Unterkunft zu gewähren.
Startbild Das Verzeichnis basiert auf dem Gegenseitigkeitsprinzip: Nur wer selber bereit ist, einen Platz zum Schlafen anzubieten, kann umgekehrt bei anderen Dach­gebern nächtigen. Es entstand 1987 als Folge einer globalen, vier Jahre währenden Radreise. Auf dieser Tour luden uns immer wieder völlig fremde - und doch so nahe - Menschen von der Straße weg ein: zu einem Tee, einem Gespräch, einem Essen oder sogar zu einer Nacht unter ihren Dächern. Sie waren es letztlich, die die Idee reifen ließen, auch in Deutschland der Gastfreundschaft mehr Gewicht zu verleihen. Nach der Rückkehr begann hierzulande die Suche nach solch weltoffenen Menschen. Ein Jahr später waren rund 300 Radlerinnen und Radler gefunden - das private Netzwerk konnte starten.
Inzwischen sind rund 3.200 Dachgeberadressen in dem kleinen Verzeichnis vermerkt. Es paßt in jede Lenkertasche und macht das Leben auf Radtouren in Deutschland - wie auch in einigen anderen Ländern - leichter und vor allem interessanter und spannender.
Der Dachgeber ist ein privates, nichtkommerzielles Projekt. Es ist beim ADFC angesiedelt und bietet Mitgliedern im ADFC günstigere Teilnahmekonditionen. Eine (Voll-)Mitgliedschaft im ADFC ist zwar nicht erforderlich, aber erwünscht.